Geniusinside.de Uncategorized Strategieentwicklung Vorgehen – Sechs Schritte und die perfekte Strategie steht

Strategieentwicklung Vorgehen – Sechs Schritte und die perfekte Strategie steht

Mit der richtigen Methode ist die Strategieentwicklung relativ einfach. Mit der folgenden Anleitung “Strategieentwicklung – Vorgehen” und den relevanten Werkzeugen, können Sie jeder Art von Strategie, bspw. Kommunikations-, Marketing- oder Vertriebsstrategie, entwickeln.

Eine Strategie ist:

  1. Dazu da, Entscheidungen in der Zukunft zu erleichtern. Wenn man sich an eine Strategie hält, dann wird diese in Zukunft auftretende Fragen beantworten. Beispielsweise die Frage, ob man die Verkaufspreise anheben soll. Eine Strategie vereinfacht somit die Entscheidungen.
  2. Eine Orientierung für Mitarbeiter. Die Strategie gibt Auskunft über die Situation des Unternehmens und jeder Mitarbeiter kennt seine Aufgaben. Der Einfluss der Strategie auf Kommunikation und Motivation jedes Einzelnen sollte nicht unterschätzt werden.
  3. Der Einsatz der Ressourcen wird definiert. Ein Unternehmen versucht immer mit begrenzten Ressourcen das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Die Grundlage führt zu Personal-, Investitions- und der Budgetplanung.

Die Strategie stellt somit den Rahmen für die Unternehmensentwicklung dar.

Strategie
Bevor wir uns ausführlich mit dem Strategieentwicklung Vorgehen befassen, sollten wir erst ein Mal den Begriff Strategie definieren.

Strategieentwicklung Vorgehen
Für eine effektive Strategieentwicklung sind folgende Werkzeuge notwendig:

  1. Ziele definieren. Die Ziele geben die Richtung der Strategie vor, denn ohne ein zu erreichendes Ziel, lässt sich auch keine Strategie zur Zielerreichung entwickeln. In einem Unternehmen werden die nicht vom Strategen, sondern von Aufsichtsräten, dem Eigentümer oder den Aktionären vorgegeben.
  2. Analyse des Umfeldes, um mögliche Chancen und Risiken zu erkennen. Der äußere Einfluss auf ein Unternehmen kann durch die PEST-Analyse ermittelt werden. Dieser berücksichtigt folgende Bereiche:
  • Politik
  • Ökonomie
  • Soziale Einflüsse
  • Technik
  1. Die Unternehmensanalyse, um Stärken und Schwächen aufzuzeigen. Hier muss man sachlich und objektiv belegbare Stärken und Schwächen aufzeigen.
  2. Die so genannte SWOT-Analyse (Strenght-Weaknesses-Opportunities-Threats), welche die Schritte zwei und drei zusammenfasst. Tragen Sie die Erkenntnisse in die Quadranten der SWOT-Analyse ein und stellen Sie sie gegenüber.
  3. Aus der SWOT-Analyse lassen sich die Herausforderungen für die Strategie ableiten. Können Stärken und Chancen vereint werden, ist das der Kern der zukünftigen Strategie.
  4. Um diese Herausforderungen zu meistern, werden entsprechend strategische Maßnahmen definiert.

Mit diesen sechs Schritten ist das Strategieentwicklung Vorgehen abgeschlossen. Jetzt müssen alle Beteiligte die neue Strategie aktiv umsetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *