Geniusinside.de Smartphone-Technologie Als die Handys immer kleiner wurden

Als die Handys immer kleiner wurden



In den Anfangszeiten des Handys wurden diese zusehends kleiner und waren gegen Mitte der 0er Jahre als Miniformat fast nicht mehr zu erkennen. Diese Entwicklung war von den Kunden gewollt, denn es galt als schick und modern, mit einem „Mini“ auf der Hand unterwegs zu sein und mit ihm zu telefonieren. Schließlich unterschieden diese Modelle sich wohltuend von den klobigen Handgeräten in den 80er und frühen 90er Jahren.

Ein wenig Imponiergehabe mag auch bei den Herstellern eine Rolle gespielt haben, die zeigen wollten, wie technisch fortschrittlich sie schon sind, geballte Power in kleiner Materie unterzubringen. Der Trend hatte seinen Höhepunkt bis zum Jahre 2007 erreicht, als die Leute auf der Straße durchweg mit mobilen Telefonen in der Größe von 3,2 Zoll herumliefen.

Ab 2007 wurden die Mobiltelefone wieder größer

Heute hingegen ist uns die Miniaturisierung in der Technologie selbstverständlich geworden, sodass Kunden automatisch davon ausgehen, dass jeder Hersteller die heute gängige Performance theoretisch in einer Hand verschwinden lassen könnte. Nur wem wäre damit gedient? Seit 2007 geht der Trend deswegen wieder in die andere Richtung. Heute nähert sich die durchschnittliche Displaygröße von Smartphones kontinuierlich der 6-Zoll-Grenze an. Der iPhone SE, der im Frühjahr 2016 mit einer Größe von 4,1 Zoll entwickelt worden war, sprang schon damals aus dem Rahmen, erfüllte aber eine wichtige Nischenfunktion. Fans des smarten Rechners werden sich freuen, dass der Release des Nachfolgers absehbar ist (Quelle Yakify.de). Was ist von dem neuen Smartphone zu erwarten?

Die Experten und das iPhone SE 2

Prognosen über Produkte in der Entwicklungsphase sind immer schwierig. Beobachter der Szene und aufmerksame Kunden kennen das Spiel bereits: Die Entwickler lancieren gezielt Gerüchte nach draußen, um das Interesse der Kunden wachzuhalten. IT-Experten wie Ming-Chi Kuo sind die Transmissionsriemen, die, ausgerüstet mit dem nötigen Hintergrundwissen, an die Öffentlichkeit treten. Hinsichtlich des Nachfolgers des iPhone SE war Ming-Chi Kuo in letzter Zeit besonders umtriebig und äußerte sich zur Beschaffenheit des Geräts fast im Tagesrhythmus. Der Name iPhone SE 2 wird von den meisten Experten erwartet. Gelegentlich fiel in den Diskussionen auch der Name iPhone SE-XR.

Konzipiert als Seitenlinie

Die Macher von Apple hatten sich bereits zu den Motiven für den Release des iPhone SE im Frühling 2016 geäußert und klargestellt, dass sie die 60 % ihrer Kunden erreichen wollten, die noch nicht die neuesten Modelle besitzen, die damals das iPhone 6, 6 Plus, 6s und 6s Plus waren. Auch unter dem Hintergrund, dass mit der erwarteten Erscheinung des iPhone SE 2 im Frühjahr 2020 vier Jahre seit dem Release des iPhone SE vergangen wären, ist die Vermutung naheliegend, dass der SE als Seitenlinie konzipiert ist, um auch diejenigen Kunden mitzunehmen, die sich mit dem Wechsel auf modernere Formate etwas mehr Zeit lassen.

Dazu passt die Optik des Smartphones, das von Kunden als klassisch, kompakt, handlich und schnörkellos beschrieben wird. Es ist eher funktional als spektakulär, bildet aber die ganze Bandbreite an Funktionen wie Wetter, Wallets, Kamera, Karten, Videos, Fotos, Erinnerungen und vieles mehr ab, die Kunden von einem Smartphone inzwischen erwarten.

Was dürfen Kunden vom iPhone SE 2 erwarten?

Die Experten gehen davon aus, dass die geringe Bildschirmgröße als Alleinstellungsmerkmal des iPhone SE beibehalten wird, beim SE 2 mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll aber gewisse Anpassungen an den Zeitgeist vorgenommen werden. Die Spezialisten gehen von einer Vergrößerung des Arbeitsspeichers von 2 GB auf 3 GB aus. Beim internen Speicher sei eine duale Lösung entwickelt worden. Auf diese Weise können Kunden einen iPhone SE 2 mit 64 GB und damit mit der Kapazität des Vorgängers erwerben. Sie können aber mit einem anderen iPhone SE 2 mit 128 GB in die Vollen gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *