Geniusinside.de Technologie Google Assistant vs. Alexa vs. Siri: Welcher ist der beste Personal Assistant?

Google Assistant vs. Alexa vs. Siri: Welcher ist der beste Personal Assistant?



Persönliche Assistenten wie Google Assistant, Amazon Alexa und Siri sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Sie sind mittlerweile nicht nur auf intelligenten Heimlautsprechern zu finden, sondern auch auf Geräten wie Smartphones und Tablets. Aber welcher ist der beste persönliche Assistent?

Wir haben die Funktionen von drei bekannten Geräten untersucht und zeigen dir unsere Ergebnisse.

Google-Assistant

Der Google Assistant ist wahrscheinlich der intelligenteste und dynamischste unter   den persönlichen Assistenten. Er wurde 2016 als Erweiterung von Google Now eingeführt und bietet nicht nur personalisierte Elemente, sondern versteht auch den Kontext, erkennt unterschiedliche Stimmprofile und unterstützt Funktionen wie Continued Conversation und Interpreter Mode.

Kurz gesagt, kannst du mit dem Google Assistant kompatible Smart Home Devices sowie Musik steuern, auf Informationen aus deinen Kalendern zugreifen, Sprachen übersetzen, Kontakte anrufen, Informationen online finden und Inhalte auf einem Chromecast Gerät wiedergeben.

Du findest den Google Assistenten auf zahlreichen Geräten, wie z. B den Google Home Lautsprechern und Smart Displays, Drittlautsprecher, Android-Geräten, Smartwatches bis hin zu Kopfhörern und Autos. Mit der Google Assistant App kannst du den persönlichen Assistenten sogar auf einem iOS-Gerät nutzen.

Amazon Alexa

Die Verbindung von Windows 10 und Amazon Alexa ist wahrscheinlich die beliebteste Art einen persönlichen Assistenten zu nutzen. Dadurch wurde das Gerät quasi zum ersten persönliche Assistent für jedermann.

Amazon hat Alexa zuerst auf den Echo-Lautsprechern eingesetzt, aber seitdem haben sich die verfügbaren Echo-Geräte schnell erweitert. Dies hat dazu geführt, dass Alexa nun in Millionen von Haushalten, auf der ganzen Welt, zu finden ist.

Wie der Google-Assistent, übernimmt auch Alexa verschiedene Aufgaben und steuert verschiedene Systeme. Das Aktivierungswort “Alexa” ist allerdings persönlicher als “Hey Google” oder “Hey Siri”.

Ebenso steuert Alexa kompatible Smart Home Devices, Musik, Erinnerungen, Alarme und vieles mehr. Des Weiteren findet sie Informationen online, liest Nachrichtenbriefings, bietet Anrufe an und vieles mehr.

Ein deutlicher Vorteil von Alexa, ist die Kompatibilität mit Apps und Services. Das Gerät unterstützt weit mehr Applikationen und Dienste als die Konkurrenz von Google oder Apple – auch wenn diese gerade etwas aufholen.

Du findest Alexa auf einer ganzen Reihe von Geräten – nicht nur auf den verfügbaren Echo-Lautsprecher, sondern auch auf Lautsprechern von Drittanbietern und sogar in einigen Autos. Amazon hat Alexa sogar schon in eine Mikrowelle, einen Teddybären und eine Uhr eingebaut.

Siri von Apple

Siri war der erste der persönliche Assistent auf dem Markt. Apple bot Siri 2010 erstmals als eigenständige App im App Store an, doch seitdem Apple das dahinterstehende Unternehmen übernommen hat, ist das Programm fest mit der iOS-Software verbunden.

Wie auch Google Assistant und Alexa, wird Siri eine Vielzahl von Aufgaben für dich übernehmen und Informationen von verschiedenen Apple-Diensten abrufen. Der Assistent ist auch in der Lage witzig zu sein (was den anderen fehlt) und er erlaubt den Gebrauch von natürlicher Sprache.

Siri steuert kompatible Smart Home Geräte, offene Apps, Anrufe oder SMS an deine Kontakte, setzt Erinnerungen und Alarme, findet Informationen online, gibt Empfehlungen, erzählt Witze und vieles mehr.

Fazit: Welcher persönliche Assistent ist der Beste?

Der Google Assistant ist sehr beeindruckend. Er kann mehrere Anfragen gleichzeitig bearbeiten und er gibt dir personalisierte Ergebnisse, durch die Erkennung eines Stimmprofils. Die Aktivierungswörter sind jedoch nicht sehr persönlich und zudem ist er mit vielen Apps und Services, wie z. B. Alexa, inkompatibel.

Amazon Alexa ist nicht so dynamisch wie der Google Assistant und auch nicht so intelligent. Aber dafür ist Alexa ist mit Hunderttausenden von Diensten und Anwendungen kompatibel und das Alexa-Aktivierungswort ist nicht nur persönlich, sondern auch anpassbar. Außerdem gibt es einzigartige Funktionen wie z. B. Alexa Calling.

Apples Siri ist bei weitem der witzigste persönliche Assistent. Er ermöglicht dir eine persönliche Sprache und bietet dir Funktionen wie Siri Shortcuts, wodurch sich Dinge schnell und einfach erledigen lassen. Allerdings ist er an Apple-Geräte gebunden und bietet weniger Kompatibilität mit Apps und Services als Alexa oder der Google Assistant.

Letztendlich kommt es also vor allem auf deine persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *